Gleichstellungsbeauftragte Landkreis Stade

Anne Behrends

Tel.: +49 (0)4141 12 1005

Verfassungsrichter mit Verfassungsgeschwerde gegen Prostituiertenschutzgesetz
Wer spricht für die nicht freiwillig in der Prostitution tätigen Frauen?
Ein drittes bundesweites Koordinierungstreffen zur Verfassungsbeschwerde gegen das ProstSchG findet am 24. Februar in Frankfurt/M. statt. Bislang haben Betreiber*innen von Prostitutionsstätten sowie Aktivist*innen für die Rechte von Prostituierten auf zwei ebenfalls bundesweiten Zusammenkünften die Inhalte einer Verfassungs-beschwerde vorbereitet.

 


Die Prostituierten-Interessenvertretung Dona Carmen e.V. mit (Frankfurt/M.) erklärte dazu: "Wir werden nicht hinnehmen, dass mit dem Prostituiertenschutzgesetz Grundrechte von Prostituierten zur Disposition gestellt werden. Dona Carmen teilte weiter mit, dass sie dem Richter Meinhard Starostik, Richter am Verfassungsgerichtshof des Landes Berlin, einen erfahren Juristen beauftragt hätten.
(aus Frauenpolitischer Dienst vom15.02.2017, S.2)
Die Frage ist, wer spricht für die Frauen, die heute in der Prostitution tätig sind, und keine Chance haben auszusteigen, für all die Frauen, die aus Armut in der Prostitiution arbeiten müssen, für die Frauen, die aus anderen Ländern illegal für Prostitutionszwecke nach Deutschland verschleppt wurden und heute wie Sklavinnen gehalten werden? fragt sich Anne Behrends.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.