Gleichstellungsbeauftragte Landkreis Stade

Anne Behrends

Tel.: +49 (0)4141 12 1005

Wussten Sie schon, dass...

...die spanischen Fußballspielerinnen der 1. spanischen Fußball-Liga für einen Mindestlohn ab dem 16. November in einen unbefristeten Streik treten? Die Begründung der Clubvereinigung ACFF für die Verweigerung von mehr Geld für die Spielerinnen ist, dass für die Frauen Halbtagsverträge (!) reichen würden.

                                                                                                                                               Hier lesen Sie mehr darüber

...bereits 67.000 Menschen die Petition "Stoppt das Töten von Frauen!" unterzeichnet haben? Jeden dritten Tag wird in Deutschland eine Frau tödliches Opfer von häuslicher Gewalt. Die Frauen werden von ihren Ex-Freunden, Partnern oder Ehemännern brutal umgebracht. Die Petition will politisch Verantwortliche in der Bundes-, Landes- und Kommunalpolitik wachrütteln, gefordert wird: Eine Aufstockung der Präventionsmittel, mehr Frauenhausplätze, Täterberatungsstellen und vor allem eine entschiedene und kurzfristige Bestrafiung der Täter, wenn es um häusliche Gewalt geht.

                                                          Mehr dazu: EMMA, Heft Nov./Dez.2019, S. 67/6     Hier können Sie direkt unterschreiben

Weiterlesen

...kein einziges Großunternehmen in Deutschland einen Frauenanteil von 30 Prozent im Vorstand erreicht?
Die 30 deutschen Börsenschwergewichte im Leitindex Dax kamen auf 14,7 Prozent (Vorjahr: 13,4 Prozent).
Frauen sind damit in entscheidenden Machtpositionen kaum vertreten.
                                                                                                    Bericht der Allbright Stiftung 09/2019

Weiterlesen

...von den 813 gemeldeten Fällen von Ehen mit Minderjährigen nur in 10 Fällen die Ehen tatsächlich aufgehoben wurden? Im
Juli 2017 trat das Gesetz zur Bekämpfung von Kinderehen in Deutschland in Kraft...
                                                                                                                                Mehr dazu bei Terre des Femmes

 

...es das Verdienst einer EMMA-Leserin und vieler Frauen in Garbsen (bei Hannover) ist, dass ein dort leerstehender Praktiker-Baumarkt nicht in ein Großbordell umgewandelt wurde? Eine Demo von empörten Frauen hat das verhindert.
                                                                                                                                                         EMMA Juli / August 2019, S. 7

...der Bundesstaat Alabama in den USA vor wenigen Wochen das härteste Abtreibungsverbot im Vergleich zu anderen Ländern erlassen hat? Mit den Stimmen von 27 republikanischen Senatoren (davon 25 weiß und männlich) wurde das Gesetz durchgebracht. Es verbietet die Abtreibung auch für Fälle von Vergewaltigung oder Inzest. Den Ärzt*innen drohen bis zu 99 Jahren Haft.
                                                                                                                                                        EMMA Juli / August 2019, S. 6

...der thüringische Landtag am 11. Juli als zweites Bundesland nach Brandenburg ein Paritätsgesetz verabschiedet hat? Ab jetzt müssen die Wahllisten bei Landtagswahlen in alternierender Reihenfolge zur Hälfte mit Männern und Frauen besetzt sein.
                                                                                               
hier erfahren Sie mehr!

dass Ada Hegerberg, weltbeste Frauenfußballerin der Norwegischen Nationalmannschaft der Frauen, vor zwei Jahren aus der Nationalelf zurückgetreten ist? Sie wollte die ewigen sexistischen Bemerkungen z.B. von Journalisten nicht mehr anhören. Die Spielerinnen aller Länder haben in dieser WM deutlich gemacht, dass sie die wirkliche Gleichberechtigung einfordern. Das war erst der Anfang...
                                                                                                                                               lesen Sie mehr bei zeit-online vom 07.06.2019


Weiterlesen

dass katholische Frauen zu einer großen Streikkampagne für mehr Gleichberechtigung aufgerufen haben? Mit der Protestbewegung  "Maria 2.0" setzen sich die Frauen bundesweit gegen eine männerdominierte Kirche ein und für den Zugang zu den Weiheämtern für Frauen. In vielen Städten und Gemeinden halten die streikenden Frauen Mahnwachen ab.
                                                                                              Lesen Sie mehr dazu in der Süddeutschen Zeitung vom 10.05.2019

    

das Land Brandenburg Anfang 2019 als erstes Bundesland das Parité-Gesetz verabschiedet hat?
Dieses Gesetz sieht vor, dass die Parteien bei der Kandidatenaufstellung im Reißverschluss-Verfahren Männer und Frauen auflisten müssen. Für die noch immer männlich dominierten Parlamente ein riesiger Fortschritt für Frauen! Frankreich praktiziert Parité seit vielen Jahren erfolgreich.
                                                                                                   
                                                                                                                        lesen Sie hier mehr dazu

Berlin als erstes Bundesland den Internationalen Frauentag, den 8. März, zum Feiertag macht? Damit hat Berlin den mutigen Schritt gemacht, zu dem sich zum Beispiel die niedersächsische Landespolitik nicht durchringen konnte. Die Landesarbeitsgemeinschaft der kommunalen Gleichsstellungsbüros (lag) hatte diese Forderung bereits 2018 für Niedersachsen erhoben.
                                                                                                                                                             Mehr lesen Sie hier.

 

Frauenparkplätze diskriminierend sein können? So wurde jüngst in einem Urteil des Münchner Verwaltungsgerichts entschieden. Ein Mann hatte im oberbayrischen Eichstätt geklagt, weil er sich diskriminiert fühlte. Das Gericht gab ihm teilweise Recht.
                                                                                    Hier mehr zu der Nachricht vom 23.01.2019

 

fast jedes dritte Kind in Deutschland durch einen unnatürlichen Kaiserschnitt in Krankenhäusern zur Welt kommt? Dies wird auch auf den Mangel an Hebammen zurückgefürht, denn es fehlt den jungen Eltern an guter Beratung. Man spricht in der Fachwelt auch von einer "Kaiserschnitt-Epidemie". Die langfristigen Folgen für die Gesundheit der Kinder sind nicht absehbar.
mehr dazu im Frauenpolitischen Dienst vom 03.12.2018, S.5

 

es 2017 in Niedersachsen 13.595 Anzeigen bei der Polizei wegen Einbrüche gegeben hat? Im gleichen Jahr gab es dagegen 18.205 Fälle von häuslichder Gewalt. (Die Zahl der nicht angezeigten Fälle ist ist immens groß, hier jedoch nicht inbegriffen!)

                                                                                    aufgespießt im SPIEGEL vom 17.11.2018, S.149

ein Kaiserschnitt zirka 3000 Euro kostet? Eine Hebamme verdient in Niedersachsen ungefähr 3000 Euro im Monat! Eine vaginale Entbindung kann 24 Stunden dauern und wird mit nur 1500 Euro im Schnitt vergütet.

                                                                                gefunden unter www.gehaltsvergleich.com  und
                                                                                         https://www.schwangerinmeinerstadt.de 
                                                                            
  
                                                             

Olympe de Gouges, Kämpferin für das Frauenwahlrecht in Frankreich, 1793, nachdem die Menschenrechtserklärung in Frankreich bereits Gültigkeit hatte, als Verräterin bezichtigt und an der Guillotine geköpft wurde? Ein Zitat von ihr von 1791: "Das Gesetz muss Ausdruck allgemeinen Willens sein. Alle Bürgerinnen und Bürger müssen an der Gesetzgebung mitwirken"
                                                                                                     siehe EMMA, Ausgabe Nov./Dez. 2018, S. 48

eine junge Schweizerin Priesterin werden will? Jaqueline Straub kämpft seit vielen Jahren für ihren Traum, Priesterin der katholischen Kirche werden zu können. Dieses Recht bleibt Frauen auch noch im 21. Jahrundert unglaublicherweise verwehrt.
                                                                                                                                  Hier erfahren Sie mehr!                                                                                                         

es Frauen im Iran seit der WM 2018 erlaubt ist, öffentlich Fußball zu sehen? Tatsächlich war es ihnen seit 1979 von den islamischen Mullas, die im Iran regieren, verboten worden, d.h., sie durften Fußballstadien nicht betreten und auch beim Public Viewing nicht dabei sein. Es hatte viele Proteste von Frauen gegeben.
                                                                                                                                              Lesen Sie mehr dazu!

der Familiennachzug für männliche Flüchtlinge wichtig ist? Eine aktuelle Studie  des Bundesugendministeriums hat ergeben: Je höher der Frauenanteil bei einer Flüchtlingsgruppe, desto zivilisierter ist die Gruppe.Der Mangel an Frauen in der eigenen Comunity wirke sich negativ aus.
                                                                                                                                           frauenpolitischer Dienst - fpd - vom 15.01.2018

dass Island als erstes Land der Welt den Kampf gegen den Gender Pay Gap begonnen hat? Seit dem 01.01.2018 ist dort jede Firma mit mehr als 25 Mitarbeiter*innen verpflichtet, ihren Angestellten genau das gleiche Gehalt zu zahlen – unabhängig vom Geschlecht.
                                                                                                                                                       https://www.jetzt.de vom 03.01.2018

Archiv Beiträge

s 121961872s 282717986s 257204080

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.