Gleichstellungsbeauftragte Landkreis Stade

Wussten Sie schon, dass...

 

...es mehr Oberbürgermeister mit dem Vornamen »Thomas« als Frauen jeden Namens in diesem Amt gibt? 

Weiterlesen

 

…es eine neue Internetseite gibt, die Zahlen und Aktuelles über die sogenannten Femizide (Frauentötungen) vermeldet? Dort finden Sie unter anderem die Landkarte Deutschlands mit den aktuellen Zahlen über Frauenmorde http://www.onebillionrising.de/femizid-presse/

… ein Stalker nun wegen jahrelanger Verfolgung, Belästigung und Ermordung seiner Ex-Freundin zu lebenslanger Haft durch das Landgericht Hannover verhaftet wurde? Endlich mal eine respektable Rechtsprechung für einen Femizid.
https://www.ndr.de/nachrichten/info/Nach-Mord-an-23-Jaehrigen-Stalker-muss-lebenslang-in-Haft,ndrinfo14164.html

Weiterlesen

das Bundesverfassungsgericht am 28.01.2021 die Beschwerde gegen die letzte Bundestagswahl  der zehn Frauen des „Münchener Aktionsbündnis Parité“ abgelehnt hat? Ziel der Frauen war es, die Wahl für ungültig zu erklären, weil die Parteien zu wenige Frauen bei der Kandidatenaufstellung berücksichtigt hatten. Deshalb seien nur 30,7 % der Gewählten weiblich. Gerecht und demokratisch wäre eine Wahlreform mit entsprechenden Paritätsvorgaben.
                                                        Mehr unter: https://taz.de/Zu-wenig-Frauen-in-den-Parlamenten/!5744965/

die skandinavischen Länder das Wort "Jungfernhäutchen" aus ihrem Sprachgebrauch und den Lexika verbannt haben? Ziel ist, dem patriarchalen Mythos entgegenzuwirken, dass Frauen beim ersten Geschlechtsverkehr bluten müssen, um ihre Jungfräulichkeit zu beweisen.. Dänemark verbot sogar die medizinische Rekonstruktion. Deutschland regt sich zu dem Thema nicht.
                                                              Mehr im Newsletter von gleichberechtiungung und Vernetzung e.V.

die häusliche Gewalt uns Deutsche gesamtgesellschaftlich fast 3,8 Milliarden € kostet? Eine Studie geht von direkten Kosten in Höhe von 1.043,8 Mio € und indirekten Kosten (Arbeitslosigkeit, Produktionsverluste, Traumafolgekosten u.a. bei Kindern) in Höhe von 2.756,5 Mio € aus - alleine für Deutschland jedes Jahr. Das sind insgesamt fast 3,8 Milliarden €. Eine Studie der Universität Oxford aus dem Jahr 2014 geht vom einem volkswirtschaftlichen Schaden von etwa 6,1 Billionen € weltweit aus.
                                                                            aus: Studie von Prof. Sylvia Sacco von der TU Cottbus

 

Weiterlesen

das Verfassungsrichter auf Antrag der AFD das Brandenburger Paritätsgesetz gekippt haben? Dieses Gesetz sollte für mehr Geschlechtergerechtigkeit in Parlamenten sorgen, danach hatten Parteien Frauen und Männer zu gleichen Teilen auf ihren KandidatInnen-Listen aufzustellen. Auch in Thüringen war zuvor ebenfalls durch die AFD das Paritätsgesetz zu Fall gebracht worden.
                                                                                      Mehr dazu in SPIEGEL-online vom 23.10.2020

Polen sein Abtreibungsgesetz noch einmal verschärft hat? Auch bei Fehlbildungen des Fötus' haben Frauen in Polen kein Recht auf Abbruch der Schwangerschaft, so hat das Verfassungsgericht des Landes entschieden. Sie werden gezwungen sein, Abbrüche illegal durchzuführen bzw. dafür ins Ausland zu fahren, z.B. nach Deutschland.
                                                                     Mehr dazu in der Tagesschau vom 22.10.2020

 

Weiterlesen

Finnland bereits 1906 das Frauenwahlrecht eingeführt hat? Es war das dritte Land weltweit, nach Australien und Neuseeland.
                                                                         Süddeutsche Zeitung, Ausgabe vom 17.10.2020

im Jahr 2019 in Deutschland 125 Frauen ermordet, 120 totgeschlagen, 7.281 vergewaltigt wurden? Femizid muss ein eigener Straftatgbestand werden!
                                             Mehr dazu im zwd POLITIKMAGAZIN; Ausgabe 380, August 2020

der Medizinerin K. Hänel aus Gießen, die Schwangerschaftsabbrüche durchführt, durch das Hamburger Landgericht Recht ausgesprochen wurde? Sie hatte den radikalen Abtreibungsgegner K.-G. Annen verklagt, der sie auf seiner Internetseite "Babycaust" als "KZ-Ärtzin" und als "entartet" beschimpft hat. Ein großer Sieg für die Gleichberechtigung und Selbstbestimmung der Frauen!
                                                                                                   Lesen Sie mehr dazu

 

Weiterlesen

Polens Justizminister Ziobro das Abkommen zur Bekämpfung der Gewalt gegen Frauen (Istanbul-Konvention) aufkündigen lassen will? Begründung: Die traditionellen Werte Polens sieht er dadurch bedroht...      
                                                                                                       Lesen  Sie mehr dazu

 

der Sudan  Genitalverstümmelung von Frauen verbietet? Am 10. Juli 2020  wurde in diesem Arabischen Land  die Genitalverstümmelung offiziell per Gesetz verboten. Im Sudan sind 30% der Mädchen (0-14 Jahre) und 87% der Mädchen und Frauen (15-49 Jahre) laut Terre des Femmes- online an den Genitalien verstümmelt worden:
                                                                           Mehr dazu im Deutschlandfunk vom 11.07.2020

weniger als 7 Prozent der Mitglieder Frauen sind  in den Geschäftsführungen der 100 Top-größten deutschen Familienunternehmen? Dazu gehören Unternehmen wie  Aldi, Bertelsmann, Bosch, Burda, Otto, Oetker, Haniel, Axel Springer.
                                              nachzulesen in der aktuellen Studie der Allbright-Stiftung von März 2020                

 

Weiterlesen

der Gender Pension Gap in Deutschland bei 46 % liegt? Frauen in Deutschland beziehen im Schnitt besonders niedrige Renten im Vergleich zu Männern. Im Vergleich mit mit allen 26 OECD--Ländern, in denen der Unterschied in der Rentenhöhe bei Männern und Frauen bei ca. 25 % liegt, (Esland 2%, Dänemark 8 %, Frankreich 33 %), ist Deutschland auch 2020 Schlusslicht.
                                                                 aus: frauenpolitischer dienst - fpd - 10-04-2020, Folge756

Terre des Femmes die Kamapgne #UNHATEWOMEN aufgelegt hat? Das Video auf Youtube gibt typische Hassreden von Männern gegen Frauen wieder und ruft daszu auf, etwas dagegen zu ändern!
                                                                                                                 Hier können Sie dem Link folgen

... der Papst seine längst angekündigten Reformen nun doch nicht einfordert und umsetzt? Er hatte versprochen, das Zölibat freizustellen, Frauen ordinieren zu lassen,  Homosexuelle Beziehungen anzuerkennen und die kirchliche Leitungsmacht neu zu organisieren.
                                                                                                                                                                             lesen Sie online mehr

...die spanischen Fußballspielerinnen der 1. spanischen Fußball-Liga für einen Mindestlohn ab dem 16. November in einen unbefristeten Streik treten? Die Begründung der Clubvereinigung ACFF für die Verweigerung von mehr Geld für die Spielerinnen ist, dass für die Frauen Halbtagsverträge (!) reichen würden.

                                                                                                                                               Hier lesen Sie mehr darüber

...bereits 67.000 Menschen die Petition "Stoppt das Töten von Frauen!" unterzeichnet haben? Jeden dritten Tag wird in Deutschland eine Frau tödliches Opfer von häuslicher Gewalt. Die Frauen werden von ihren Ex-Freunden, Partnern oder Ehemännern brutal umgebracht. Die Petition will politisch Verantwortliche in der Bundes-, Landes- und Kommunalpolitik wachrütteln, gefordert wird: Eine Aufstockung der Präventionsmittel, mehr Frauenhausplätze, Täterberatungsstellen und vor allem eine entschiedene und kurzfristige Bestrafiung der Täter, wenn es um häusliche Gewalt geht.

                                                          Mehr dazu: EMMA, Heft Nov./Dez.2019, S. 67/6     Hier können Sie direkt unterschreiben

Weiterlesen

kein einziges Großunternehmen in Deutschland einen Frauenanteil von 30 Prozent im Vorstand erreicht? Die 30 deutschen Börsenschwergewichte im Leitindex Dax kamen auf 14,7 Prozent (Vorjahr: 13,4 Prozent). Frauen sind damit in entscheidenden Machtpositionen kaum vertreten.
                                                                                                    Bericht der Allbright Stiftung 09/2019

Weiterlesen

Archiv Beiträge

s 121961872s 282717986s 257204080

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.