Gleichstellungsbeauftragte Landkreis Stade

Anne Behrends

Tel.: +49 (0)4141 12 1005

„Frauenrechte sind Menschenrechte!“
Seit 2013 organisiert das Netzwerk Kampagnen im November/Dezember

Seit 2013 rufen das Netzwerk Häusliche Gewalt im Landkreis Stade und die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreis regelmäßig im Herbst zur 16-Tage-Kampagne „Frauenrechte sind Menschenrechte!“ auf. Dann finden Veranstaltungen, Infotage, Marktstände mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten statt, die die unterschiedlichsten Facetten der Diskriminierung der Frauen in unserer Gesellschaft zum Thema machen.  Aber oft geht es um jegliche Formen der Gewalt, die Frauen erleben.

Diese Kampagne wurde 1991 vom Women´s Global Leadership Institute ins Leben gerufen und findet weltweit in mehr als 160 Ländern statt. Sie will das Rechtsempfinden schärfen und deutlich machen, dass jede Gewalt an Frauen und Mädchen eine Menschenrechtsverletzung darstellt, wie sie von den Vereinten Nationen 1948 definiert wurde. Die Kampagne umfasst 16 Tage und verbindet den Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen am 25. November mit dem Internationalen Tag der Menschenrechte am 10. Dezember.

In den vergangenen Jahren wurden im Landkreis Stade Filme zu dem Thema gezeigt, man näherte sich dem Thema Gewalt über die Literatur, z.B. 2016 durch eine Lesung der Schauspielerin Ruth Meyer, es ging um die Männergewalt und ihre Wurzeln und um die Täterarbeit, und es ging in mehreren Veranstaltungen um die Gewalt, die Prostituierte erleben. Im Rahmen dieser Veranstaltungsreihe haben Beratungsstellen ihre Arbeit auf Veranstaltungen oder auch einfach auf Wochenmärkten dargestellt und die Mitarbeiterin*innen sind auf diese Weise mit Passant*innen ins Gespräch gekommen.

Ziel ist in allen Fällen die Bekanntmachung dieser Themen, die Sensibilisierung der Öffentlichkeit für alle Formen der Gewalt, die Frauen zu Opfern macht. Ziel ist aber auch, die politisch Verantwortlichen zu erreichen, um auf allen politischen Ebenen, egal, ob es die kommunale, die Landes-  oder die Bundesebene ist, Veränderungen zu schaffen. Denn: Seitdem Deutschland die Istanbul-Konvention 2017 ratifiziert hat, hat der Staat auf allen Ebenen die Aufgabe, Frauen vor der geschlechtsspezifischen Gewalt von Männdern zu schützen!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.