Gleichstellungsbeauftragte Landkreis Stade

Anne Behrends

Tel.: +49 (0)4141 12 1005

Aktuelles

25 Jahre Frauennetzwerk im Landkreis Stade  - Matinee  mit sistergold
Große Feier mit Saxophonquartett "sistergold" am 22. Oktober 2017 in Stade


Das landkreisweite Frauennetzwerk im Landkreis Stade existiert nun 25 Jahre. Zu diesem Jubiläum laden die Gleichstellungsbeauftragten alle früheren und jetzigen Frauennetzwerkmitglieder und alle interessierten Frauen zu einem launigen Benefizkonzert am 22. Oktober herzlich ein.

Wie entstand das Frauennetzwerk und was ist es heute?

Weiterlesen

Knesset spricht sich für Sexkauf in Israel aus
Überparteiliches Frauenbündnis kämpft für das Prostitutionsverbot

Menschenhandel und das Betreiben von Bordellen sind in Israel schon heute strafbar. Ganz neu: Alle 74 anwesenden Abgeordnete der Knesset entschieden sich für die Bestrafung des Sexkaufs.  Justizministerin Ayelet Shaked hatte ein
Gutachten zum Thema Prostitution in Auftrag gegeben. Das Ergebnis ist steht noch aus.

Weiterlesen

Protestantinnen gegen Prostitution
Evangelische Kirche für das Verbot des Sexkaufs nach schwedischem Vorbild

Die evangelische Landessynode Baden-Württemberg fordert ein Prostitutionsverbot, so ist es in der neuesten Ausgabe der EMMA zu lesen.

 

Weiterlesen

Film und Dokumentation über die Prostitution am 30. August im Fernsehen
"ICH GEHÖRE IHM" Wie es den Loverboys gelingt, Frauen nach Deutschland zu ködern

In einem Spielfilm zeigte das ARD-Fernsehen Ende August den Spielfilm "ICH GEHÖRE IHM", in dem es um den Kauf und Verkauf von jungen Frauen ging, die durch die Loverboy-Methode zum Beispiel aus süd-osteuropäischen Landern nach Deutschland geschleust werden.

Weiterlesen

Binden und Tampons in Deutschland mit dem Mehrwertsteuersatz von 19 Prozent belegt sind? Dabei gehören Hygieneartikel zu den Gütern des täglichen Bedarfs wie Milch und Lebensmittel. Noch gibt es wenig Protest dagegen - warum eigentlich?                                            

                                                                                                                                ZEIT-online 21.07.2017                                                                                                 

         

Häusliche Gewalt im Migrationskontext ist große Herausforderung
Fachtag des Netzwerks Häusliche Gewalt am 6. September

Von häuslicher Gewalt betroffene Frauen mit Migrationshintergrund werden schwerer durch Gewaltberatungsstellen und andere Institutionen des Hilfesystems erreicht, obwohl sie tendenziell häufiger von Gewalt in Beziehungen betroffen sind. Schwierigkeiten bei der Beratung und der Intervention bereiten zudem sprachliche und kulturelle Barrieren auf beiden Seiten, weshalb zusätzliche Strategien und Fachkenntnisse sowie ein funktionierendes Netzwerk erforderlich sind. Die Zusammenarbeit im „Tandem" soll die Gewalt- und Migrationsberatung stärker zusammenführen.

Weiterlesen

„Häuslicher Gewalt im Migrationskontext kompetent und vernetzt begegnen“
Fachtag des Netzwerks Häusliche Gewalt am 6. September

Das Thema Flüchtlinge und häusliche Gewalt beschäftigt das Netzwerk Häusliche Gewalt im Landkreis Stade
schon seit mehr als einem Jahr intensiv.

Weiterlesen

DIE SCHLÄFERIN – Film über die alltägliche häusliche Gewalt
Stader Film Vorpremiere für Stader Publikum am Freitag, 30. Juni

In der Nacht zum 8. März 2011 – dem Weltfrauentag – tötet Irina S. (65) in Stade/Niedersachsen ihren Ehemann (71). Am nächsten Tag wird sie verhaftet, im Verhör gesteht sie die Tat, schweigt aber zu ihrem Motiv. In der Nacht zum 11. April 2011 nimmt sie sich das Leben.

Weiterlesen

Foto-Kampagne im Landkreis Stade zur Gewalt gegen Frauen 
Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises und Fotografin rufen zum Mitmachen auf!

Die Gewalt gegen Frauen nimmt ständig neue Facetten an und die Weltgesundheitsorganisation WHO bezeichnet die Gewalt gegen Frauen als eines der größten Gesundheitsrisiken von Frauen weltweit. Das hat die Landkreis-Gleichstellungsbeauftragte Anne Behrends und die Buxtehuder Fotografin Astrid Doerenbruch veranlasst, eine Foto-Kampagne ins Leben zu rufen, in der Interessierte
sich zur Gewalt an Frauen positionieren können mit einem Statement und ihrem Foto. Titel der Foto-Kampagne:
„Frau und Mann in Balance  - keine Gewalt gegen Frauen!“

Weiterlesen

Girls' Day - Mädchen-Zukunftstag  am 27. April 2017

Am 27. April 2017 ist der Girls' Day, der Mädchen-Zukunftstag! In ganz Deutschland laden Unternehmen, Behörden  und Organisationen an diesem Tag Schülerinnen ab Klasse 5 ein, um Berufe in Technik, IT, Handwerk und Naturwissenschaften zu erkunden.

Weiterlesen

TERRE DES FEMMES veröffentlicht Broschüre zur weiblichen Genitalverstümmelung
Fachpersonal kann Gefährdungssituation von betroffenen Mädchen erkennen

Anlässlich des Weltgesundheitstags am 7. April 2017 hat TERRE DES FEMMES eine neue Informationsbroschüre zum Thema weibliche Genitalverstümmelung herausgebracht. Das fast 70 Seiten starke Booklet "Weibliche Genitalverstümmelung: Aufklärung, Prävention und Umgang mit Betroffenen" richtet sich speziell an Fachpersonal, das in Kontakt mit gefährdeten und betroffenen Mädchen und Frauen kommt.

 

Weiterlesen


Demo am Equal Pay Day für für gleiche Bezahlung von Frauen und Männern

Gleichstellungsbeauftragte laden am 18. März zum Equal Pay Day ein

Die Arbeitsgemeinschaft der kommunalen Gleichstellungsbeauftragten lädt am Sonnabend, 18. März, um 17.30 Uhr, am Equal Pay Day, zur Demonstration und Kundgebung für die gleiche Bezahlung von Frauen und Männern nach Harsefeld ein.

Weiterlesen

Beliebtes FrauenFilmFestival erstmals in Buxtehude mit neuem Format
Die Tageskarte mit allen Filmen für den 12. März bereits ausverkauft - Nur noch einzelne Filme zu haben

Das 7. Frauenfilmfestival der Arbeitsgemeinschaft der kommunalen Gleichstellungsbeauftragten im Landkreis Stade findet in diesem Jahr in Buxtehude statt. Die Gleichstellungsbeauftragten haben sich entschieden, das Format etwas zu verändern. So soll das FrauenFilmFestival im Wechsel einmal in Buxtehude und dann darauf wieder in Stade stattfinden.

 In diesem Jahr laden die Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises Stade zu einem Frauenfilm- und Tanzfestival ein. Am Sonntag, 12. März, können die Gäste nicht nur wertvolle Filme sehen, sondern sie können auch nach der Musik, die eine D'Jane auflegt, nach Lust und Laune tanzen.

Weiterlesen


One Billion Rising: Ächtung der Gewalt gegen Frauen in Buxtehude
Statt Valentinstag: Auch Stader Frauen solidarisieren sich

Auch Staderinnen besuchten am Valentinstag 2017, am 14.Februar, die Kampagne One Billion Rising in Buxtehude. Zwischen 100 und 200 Frauen und Männer, aber auch Jugendliche, waren in der Fußgängerzone zusammengekommen, um gemeinsam gegen die Gewalt an Frauen aufzustehen. Gabi Schnackenberg, die Buxtehuder Gleichstellungsbeauftragte, hatte dazu eingeladen. Die Stader Kolleginnen, Karina Holst und Anne Behrends, hatten öffentlich zur gemeinsamen Fahrt nach Buxtehude aufgerufen.

 

Weiterlesen

Ein Zeichen gegen Gewalt setzen – mit rosa Mütze
Gemeinsame Bahnfahrt zum One Billion Rising

„Wir wollen Frauen aller Kulturen und Generationen aus Stade ermuntern, sich am Dienstag, dem 14. Februar, um 16.00 Uhr zum Protesttanz „One Billion Rising“ nach Buxtehude mit uns auf den Weg zu machen“,sagen die Gleichstellungsbeauftragten Karina Holst und Anne Behrends.
Dazu bieten sie allen interessierten Frauen ein kostenloses Gruppenbahnticket an, im Gepäck dabei sollten alle Frauen eine pinkfarbene oder rosa Mütze haben.

Weiterlesen

Drei Love-Mobile sind 2017 schon in Niedersachsen ausgebrannt
Gewalt in der Prostitution an der Tagesordnung - Schutz für die Prostituierten?
Innerhalb der ersten beiden Wochen in diesem Jahr sind bereits drei sogenannte Love-Mobiles Bränden zum Opfer gefallen. Die Prostitutierten, die darin zumeist völlig schutzlos arbeiten, waren zum Glück nicht anwesend. Immer wieder kommt es zu derartigen Überfällen in diesen Prostitutionsstätten.

Mehr dazu in einem Beitrag des NDR vom 16.01.2017.

 

Pabst Franziskus zu Prostitution und Menschenhandel
Interessanter Beitrag in der Mediathek des zdf

Das Zweite Deutsche Fernsehen (zdf) strahlte am 19.12.2016 eine Dokumentation über die Missstände von Prostitution und Menschenhandel aus.
In dieser Sendung geht es um den Kampf, den Pabst Franziskus dem Menschenhandel angesagt hat. Pabst Franziskus  klagt in unmissverständlichen Tönen die Verantwortlichen an.

Weiterlesen

Tipps für minderjährige Flüchtlinge
Internetseite erklärt in vielen Sprachen deutsche Regeln

Die Internetseite www.refu-tips.de bietet jungen weiblichen und männlichen Zugewanderten interessante Informationen. Insbesondere sind junge Flüchtlinge unter 18 Jahren angesprochen.
Man kann sich informieren, wie man sich in Deutschland gut zurechtfindet und welche Regeln des Miteinanders es in Deutschland gibt. Dabei geht es um Liebe und Sexualität, um Freundschaften, um Schwangerschaft und vieles mehr. Ziel ist für die drei Autorinnen von AMYNA e.V. aus München, dass die jungen Menschen in ihrer Muttersprache deutsche bzw. europäische Regeln des Umgangs miteinander kennenlernen und verstehen. (13 Jahre sollten die Besucher und Besucherinnen der empfohlenen Seite mindestens sein.)

Das System Prostitution - die Sicht einer Ex-Prostitutierten
Die Kehrseite der Prostitution - mit konkreten Informationen aus dem Landkreis Stade

Am 5. Dezember 2016 ging es im Rahmen der 16-Tage-Kampagne "Frauenrechte sind Menschenrechte!" um die Prostitution - diesmal nicht medial aufgehübscht, wie erfahrungsgemäß in den Talkshow. Sondern es wurde über die Gewalt, die Prostituierte am eigenen Leib erfahren, gesprochen, über den sexuellen Missbrauch, den sie in der Prostitution täglich mehrfach erleben und über die vielen Demütigungen und Schikanen.

Was die Pornographie damit zu tun hat und inwiefern die ganze Gesellschaft davon betroffen ist, das waren Themen des Abends.

Weiterlesen

Erster Bus von Reese Reisen in Harsefeld auch barrierefrei
Behrends begrüßt die Entscheidung - auch für Eltern mit Kinderwagen nutzbar

Die Entscheidung des Busunternehmens Reese Reisen in Harsefeld, auf Barrierefreiheit zu setzen, begrüßt die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Stade. Während ihrer mehrjährigen Mitarbeit im Fahrgastbeirats im Landkreis Stade hat sie sich immer wieder dafür eingesetzt, dass die Angebote für den öffentlichen Nahverkehr barrierefrei sein müssen.

 

Weiterlesen

Archiv Beiträge

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.