Gleichstellungsbeauftragte Landkreis Stade

Anne Behrends

Tel.: +49 (0)4141 12 1005

Aktuelles


Equal pay Day: „ Ganze Kekse statt Krümel!“
Gleichstellungsbeauftragte für gleiche Bezahlung von Frauen

Am Sonnabend, 17. März, haben die Gleichstellungsbeauftragten Karina Holst, Hansestadt Stade, sowie Anne Behrends, Landkreis Stade, auf dem Wochenmarkt Kekse und Informationsmaterial zum Equal Pay Day verteilt. Motto des Tages war:  „Wir wollen ganze Kekse und keine Krümel!“.
Der Equal Pay Day war in diesem Jahr der 18. März.

Weiterlesen

LAG der Gleichstellungsbeauftragten kritisiert Rückschritt durch Urteil
Sparkassen sind schlecht beraten, wenn sie weibliche Kundschaft nicht ansprechen

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat in seinem Urteil vom 13.03.2018 entschieden, dass Frauen nicht das Recht haben, in Formularen in weiblicher Anrede angesprochen zu werden. Die Landesarbeitsgemeinschaft der kommunalen Frauen- und Gleichstellungsbüros Niedersachsen (lag) kritisiert dieses Urteil scharf, bedeute es doch, dass bereits errungene Rechte wieder zurückgenommen werden.

Weiterlesen

Rechtsanspruch auf einen Frauenhausplatz Istanbul-Konvention:
lag der kommunalen Frauen- und Gleichstellungsbüros fordert Landes-Aktionsprogramm

Anfang März forderte die Niedersächsische Sozialministerin Carola Reimann den Rechtsanspruch auf einen Frauenhaus-Platz. Hintergrund ist die große Zahl der abgewiesenen Frauen, die trotz großer Notlage keine Aufnahme in eines der 40 Frauenhäuser Niedersachsens gefunden haben.

Weiterlesen

Istanbul-Konvention: Frauen besser vor Gewalt schützen!
Von Deutschland ratifiziert: Staatliche Ebenen müssen Frauen und Mädchen schützen!

Damit verpflichtet sich Deutschland auf allen staatlichen Ebenen alles dafür zu tun, dass Gewalt gegen Frauen bekämpft, Betroffenen Schutz und Unterstützung geboten und Gewalt verhindert wird.

Weiterlesen

Aktionsreihe: 100 Jahre Wahlrecht für Frauen
Die Gleichstellungsbeauftragten laden ein: Auf was blicken wir zurück und was muss noch kommen?

Im Rahmen der 100 Jahr-Feier zum Frauenwahlrecht in Deutschland organisieren die kommunalen Gleichstellungsbeauftragte aus dem Landkreis Stade verschiedene Veranstaltungen über das Jahr 2018 mit unterschiedlichen Schwerpunkten.

Weiterlesen

Postkarten-Aktion der lag für den 8. März als Feiertag
Gleichstellungsbeauftragte werben für die Aufwertung des Frauentags

 In der letzten Woche kam die Landesarbeitsgemeinschaft kommunaler Frauen- und Gleichstellungsbüros Niedersachsen (lag) mit dem Vorschlag an die Öffentlichkeit, den Internationalen Frauentag als zusätzlichen Feiertag für die nordischen Bundesländer auszuwählen. Sie erhielt spontan viel Zuspruch aus der Bevölkerung und wirbt nun mit einer Postkarten-Aktion um Unterstützung.

Weiterlesen

Die lag schlägt den Internationalen Frauentag als niedersächsischen Feiertag vor
Der 8. März wäre ein starkes Zeichen für die Gleichstellung der Geschlechter
           

Auch die Landesarbeitsgemeinschaft kommunaler Frauen- und Gleichstellungsbüros Niedersachsen (lag) begrüßt die Initiative des Niedersächsischen Ministerpräsidenten Stephan Weil zur Einführung eines weiteren Feiertages in Niedersachsen. Sie unterstützt die Idee des Zentrums für Frauengeschichte (ZFG) in Oldenburg, den Internationalen Frauentag als Gedenktag zu wählen. Dies wäre ein starkes Zeichen zur rechten Zeit für ein geschlechtergerechtes Niedersachsen.

Weiterlesen

Offener Brief zu #metoo
Gleichstellungsbeauftragte fordern zum Umdenken auf - Schweigen brechen!

Noch ein Hashtag, diesmal #metoo, organisiert von der amerikanischen Schauspielerin Alyssa Milano! Wieviel hashtags braucht es noch, bis das Thema „sexuelle Gewalt gegen Frauen“ endlich in das gesellschaftliche Bewusstsein dringt und dieses aufrüttelt?

Weiterlesen

Lag kommunaler Gleichstellungsbüros und Landesfrauenrat für Ende des § 219a
Betroffene Frauen brauchen Hilfe und ausführliche Informationen in der prekären Situation

Ende November wurde eine Frauenärztin aus Hessen gerichtlich zu einer Geldstrafe verurteilt, weil sie auf ihrer Internetseite angeboten hatte, Informationen zum Schwangerschaftsabbruch per E-Mail zu versenden. Gegen zwei weitere Ärztinnen sind Verfahren anhängig.

Weiterlesen

Forderungen des Frauennetzwerks zur Genitalverstümmelung
Fachkräfte sollten wissen, wie sie gefährdete junge Mädchen schützen können

In seiner Sitzung Ende November 2017 hat sich das Frauennetzwerk im Landkreis Stade (FNW) intensiv mit der weiblichen Genitalverstümmelung beschäftigt. Referentin war Heidemarie Grobe von Terre des Femmes Hamburg. Die Referentin führte aus, dass aktuellen Angaben von UNICEF zufolge weltweit mehr als 200 Millionen Frauen von weiblicher Genitalverstümmelung betroffen sind. Tatsächlich dürften es eher doppelt so viele sein, denn es gibt nur für wenige Länder umfassende Studien.

Weiterlesen

Zeitung „25 Jahre Gleichstellung im Landkreis Stade“ erschienen
Anne Behrends blickt zurück auf 1992 und fragt nach Ursachen der Benachteiligung

Pünktlich zum 25jährigen Jubiläum der Gleichstellung im Landkreis Stade hat die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises, Anne Behrends, eine Zeitung herausgebracht.

Weiterlesen

Stark machen für den Kampf gegen die Gewalt an Frauen
Landesarbeitsgemeinschaft der Gleichstellungsbüros zum Koalitionsvertrag

Die Landesarbeitsgemeinschaft der kommunalen Frauen- und Gleichstellungsbüros (lag) nimmt den Koalitionsvertrag von SPD und CDU kritisch in den Blick und bedauert, dass Frauenförderung und Gleichstellung der Geschlechter nur am Rande thematisiert werden. Dass dieses Thema in den Köpfen der Verantwortlichen nicht wirklich von Wichtigkeit ist, bezeugt ganz praktisch die Besetzung der Ministerposten im Kabinett: nur vier Ministerinnen stehen sechs männlichen Ministern plus den beiden männlich besetzten Posten des Ministerpräsidenten und seines Vizes gegenüber. Eine mächtige Chance ist damit vertan, so Karin Jahns, Vorstandsmitglied der lag und Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Hildesheim, „Ministerpräsident Weil und sein Vize Althusmann sollten doch eigentlich wissen, dass es ohne die Gleichstellung von Mann und Frau keine Demokratie gibt. Das gilt auch für das Kabinett.“

Weiterlesen

Das Milliardengeschäft mit der Prostitution auf zdf-info
Interessanter Beitrag spricht über Deutschland als Bordell Europas

Von Flatrate-, über Edel- bis hin zu sogenannten Gangbang-Bordellen, in denen eine Prosituierte mit mehreren Männern gleichzeitig Sex hat – nichts scheint unmöglich. Den Männern gefällt das, und zwar nicht nur den Deutschen.

Weiterlesen

Mädchen in Indien als Sexsklavinnen verkauft
In Saudi-Arabien haben die reichen Scheichs damit kein Problem

In vielen Ländern der Welt haben Frauen und Mädchen keinen Wert. Das ist auch in Indien so, wie die Reportage im "Weltspiegel" im ARD am 12. November zeigt. Die Mütter verkaufen ihre Töchter in sehr jungen Jahren sogar ins Ausland.
Ihnen wird die Schuld auferlegt, weil sie so gierig auf das Geld seien. Keiner fragt jemals nach der Schuld der  Väter oder auch nach der der schwerreichen Männer (oft Scheichs) aus Saudi-Arabien, die die Mädchen auch gegen deren Willen heiraten. Nach kurzer Zeit lassen diese Männer sich scheiden und so entsteht die Möglichkeit, das Mädchen erneut zu verkaufen. Damit lässt sich gut Geld verdienen.

Weiterlesen

Die fünfte Kampagne “Frauenrechte sind Menschenrechte!” im Landkreis Stade
Netzwerk Häusliche Gewalt und Gleichstellungsbeauftragte laden ein
Seit fünf Jahren ruft das Netzwerk Häusliche Gewalt bereits zur 16-Tage-Kampagne „Frauenrechte sind Menschenrechte!“ auf. Diese Kampagne wird weltweit in der Zeit vom 25. November bis zum 10. Dezember durchgeführt, um aufmerksam zu machen auf die Diskriminierung von Frauen und auf die Gewalt, die Frauen nicht selten das Leben kosten. Die Kampagne umfasst 16 Tage und verbindet den Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen am 25. November mit dem Internationalen Tag der Menschenrechte am 10. Dezember.

 

Weiterlesen

25 Jahre  Jubiläumsfeier des Frauennetzwerks
Ladypower pur mit dem Saxophonquartett „sistergold“

Am vergangenen Sonntag stand das Motto „25 Jahre Frauennetzwerk im Landkreis Stade“ im Mittelpunkt einer Matinee im Kulturhaus Seminarturnhalle in Stade. Der Saal war brechend voll und die Stimmung überschäumend. Dafür sorgte das schwungvolle Quartett der vier Saxophonistinnen „sistergold“ aus dem Raum Hannover, die ihr Können mit großer Virtuosität, Kreativität und mit viel Pep unter Beweis stellten. Songs aus verschiedensten Genres des Jazz, Soul und Pop wurden dargeboten, aber auch Stepdance und diverse Entertaineinlagen, die einfach gut ankamen beim Publikum.

Weiterlesen

Frauen in Saudi-Arabien bald Autofahren dürfen? Ein Erlass des saudischen Königs hebt das Fahrverbot für Frauen auf. Ab Mitte nächsten Jahres dürfen sie in dem konservativen Land endlich einen Führerschein machen.
                                                                                                                       ZEIT-online 26.09.2017

25 Jahre Frauennetzwerk im Landkreis Stade  - Matinee  mit sistergold
Große Feier mit Saxophonquartett "sistergold" am 22. Oktober 2017 in Stade


Das landkreisweite Frauennetzwerk im Landkreis Stade existiert nun 25 Jahre. Zu diesem Jubiläum laden die Gleichstellungsbeauftragten alle früheren und jetzigen Frauennetzwerkmitglieder und alle interessierten Frauen zu einem launigen Benefizkonzert am 22. Oktober herzlich ein.

Wie entstand das Frauennetzwerk und was ist es heute?

Weiterlesen

Knesset spricht sich für Sexkauf in Israel aus
Überparteiliches Frauenbündnis kämpft für das Prostitutionsverbot

Menschenhandel und das Betreiben von Bordellen sind in Israel schon heute strafbar. Ganz neu: Alle 74 anwesenden Abgeordnete der Knesset entschieden sich für die Bestrafung des Sexkaufs.  Justizministerin Ayelet Shaked hatte ein
Gutachten zum Thema Prostitution in Auftrag gegeben. Das Ergebnis ist steht noch aus.

Weiterlesen

Protestantinnen gegen Prostitution
Evangelische Kirche für das Verbot des Sexkaufs nach schwedischem Vorbild

Die evangelische Landessynode Baden-Württemberg fordert ein Prostitutionsverbot, so ist es in der neuesten Ausgabe der EMMA zu lesen.

 

Weiterlesen

Archiv Beiträge

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.