Gleichstellungsbeauftragte Landkreis Stade

Anne Behrends

Tel.: +49 (0)4141 12 1005

Aktuelles

Sendung über die Masche der Loverboys im Zweiten Deutschen Fernsehen (zdf)
Sandra Norak, die im vergangenen Jahr in Stade war, und andere Frauen berichten in "Verratene Liebe"

Loverboys geht es nicht um Liebe, wie es der Begriff vermuten lassen könnte. Liebe wird von den Tätern nur vorgetäuscht, um ihre Beute zu manipulieren. Loverboys sind Zuhälter. Sie lauern vor Schulen, sie tarnen sich im Imternet - ihre Opfer: weiblich, möglichst jung und oft einsam.

Ganz normale Mädchen und junge Frauen, die erst emotional abhängig gemacht werden, um sie dann in die Prostitution zu locken. „Wenn du mich liebst, gehst du für mich anschaffen!“ Mit dieser Masche gelingt es immer mehr sogenannten Loverboys, Mädchen in die Prostitution zu zwingen. So ist es auch Sandra Norak gegangen, die im vergangenen Jahr auf Einladung der Gleichstellungsbeauftragten Anne Behrends in der Seminarturnhalle über ihre grausamen Erfahrungen berichtet hat.

Wer sagt, „das könnte mir nicht passieren“, unterschätzt diese Masche, die immer erfolgreicher wird. Sandra Norak war Gymnasiastin, als sie ihren Loverboy im Internet kennenlernte. Viele Monate chatten die beiden, und er gewinnt ihr Vertrauen und ihre Liebe. Nach einigen Monaten erzählt er ihr, dass er Schulden hat, und bittet sie, ihm zu helfen, indem sie sich prostituiert. Was ganz harmlos anfängt, wird bitter-ernst und oft tragisch für die Mädchen.

Mehr dazu Im zdf am 18. August 2020, von 22:15 - 22:45

 

Archiv Beiträge

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.