Gleichstellungsbeauftragte Landkreis Stade

Anne Behrends

Tel.: +49 (0)4141 12 1005

Aktuelles

Ausstellung der Fotokampagne „Foto im Fenster“ in Schaufenstern
Kleine und Große Schmiedestraße in Stade mit Standpunkten gegen Gewalt an Frauen

Die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Stade, Anne Behrends, und die Fotografin Astrid Doerenbruch aus Buxtehude haben 2018 zu einer Foto-Kampagne aufgerufen zum Thema: „Frau & Mann in Balance – Keine Gewalt gegen Frauen!“ Diese Ausstellung wurde bereits 2018 im Stader Kreishaus gezeigt und auch im Rathaus in Himmelpforten. Nun haben sich die beiden Initiatorinnen damit ein neues Projekt ausgedacht mit dem Titel „Foto im Fenster“. Seit Dienstag, 14. Mai, hängen alle 34 Fotos nun in den Schaufenstern der Geschäfte in der Großen und Kleinen Schmiedestraße in Stade.

Die Idee dazu hat den Hintergrund, dass Doerenbruch und Behrends ihre Ausstellung mal ganz anders zeigen wollten. Die Objekte sollten nicht in einem Museum oder Rathaus ausgestellt werden, in das nur die interessierten Menschen kommen. Neu ist, die Bilder kommen nach draußen und sind für jeden Passanten/ jede Passantin in der Großen und Kleinen Schmiedestraße in Stade zu sehen. Die Frage nach dem Erreichen der Öffentlichkeit stellt sich immer wieder, wenn es um Gewalt gegen Frauen geht, so Behrends, „mit dem Projekt „Foto im Fenster“ werden viele Menschen erreicht, vielleicht auch die, die sich nie freiwillig mir diesem Thema beschäftigen würden“.

Das Vorstellen des Projektes bei den Geschäftsleuten war schnell getan, denn fast alle wollten sofort aktiv mitmachen und stellten dafür den Platz in ihren Schaufenstern bereit. Viele der Geschäftsleute fanden in der Auswahl der Bilder sofort ihren persönlichen Favoriten, aber nicht immer konnte den individuellen Wünschen entsprochen werden.
Dankbar waren die Inhaber für die Idee der Präsentation in ihren Straßen, denn auf diese Weise erfahren diese beiden Straßen Aufmerksamkeit, die vielleicht auch zu mehr Kundschaft führt. So freut sich Rita Wallisch vom Tonladen in der Großen Schmiedestraße, dass schon am ersten Tag viele Leute vor ihrem Geschäft stehen geblieben seien und interessiert auf das im Fenster zentral positionierte Statement geguckt hätten. „Diese Aktion erhöht unsere Attraktivität“, so Wallisch weiter. Nur in einem Geschäft ließ sich das Foto mit dem Statement nicht im Fenster aufhängen, weil die Butzen zu kleinformatig sind. Maurizio Caracci von der Eisdiele wollte trotzdem mitmachen und man entschied sich für eine Positionierung des Fotos gut sichtbar in der Eisdiele.

Die Ausstellung bleibt sechs Wochen in der Großen und Kleinen Schmiedestraße zu sehen. Astrid Doerenbruch und Anne Behrends werden sie am 30. Juni wieder abnehmen.

 

Archiv Beiträge

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok