Gleichstellungsbeauftragte Landkreis Stade

Anne Behrends

Tel.: +49 (0)4141 12 1005

Fotokampagne im Landkreis Stade zur Gewalt gegen Frauen 
Gleichstellungsbeauftragte und Fotografin rufen zum Mitmachen auf!

Seite 1 | Seite 2

Wer Lust hat mitzumachen, meldet sich bei Anne Behrends unter Tel. 04141 12-1005. Nach Absprache schicken Sie der Gleichstellungsbeauftragten Ihr Statement per mail und erhalten dann einen Termin für das Foto-Shooting.

Inhaltsverzeichnis der Teilnehmer
(Namentlich sortiert von links nach recht)

1. Dietrich ALsdorf

2. Jürgen Evers

3. Kerstin Pomarius

4.  Peter Schulze

5. Gabriele Oeben-Schröder

6. Ursel Imhof

7. Venja Kieper-Mutke

8. Marga Engelmann

9. Ricky Mckenna

10. Dietmar Opalka

11. Christian Pape

12.  Astrid Schomacker

13. Inthumathy Utahyakumar

14. Eric Weiher

fotokampagne
Die Gewalt gegen Frauen nimmt ständig neue Facetten an und die Weltgesundheitsorganisation WHO bezeichnet die Gewalt gegen Frauen als eines der größten Gesundheitsrisiken von Frauen weltweit. Das hat die Landkreis-Gleichstellungsbeauftragte Anne Behrends und die Buxtehuder Fotografin Astrid Doerenbruch veranlasst, eine Fotokampagne ins Leben zu rufen, in der Interessierte sich zur Gewalt an Frauen positionieren können mit einem Statement und ihrem Foto.

Die Gewalt gegen Frauen nimmt ständig neue Facetten an und die Weltgesundheitsorganisation WHO bezeichnet die Gewalt gegen Frauen als eines der größten Gesundheitsrisiken von Frauen weltweit. Das hat die Landkreis-Gleichstellungsbeauftragte Anne Behrends und die Buxtehuder Fotografin Astrid Doerenbruch veranlasst, eine Fotokampagne ins Leben zu rufen, in der Interessierte sich zur Gewalt an Frauen positionieren können mit einem Statement und ihrem Foto.

Anlehnend an die Kampagne „Der richtige Standpunkt gegen Gewalt“ , den die Gleichstellungsbeauftragte 2008 gemeinsam mit dem Netzwerk Häusliche Gewalt im Landkreis Stade und ihren Gleichstellungsbeauftragten-Kolleginnen im Landkreis durchgeführt hat, entstand die Idee, so etwas Ähnliches noch einmal zu wiederholen. Denn die damalige Aktion war sehr erfolgreich und stieß auf großes Interesse.

Diesmal geht es nicht nur um die so genannte häusliche Gewalt allein, sondern um alle Facetten der Gewalt, die Frauen erleben. Ziel ist, mit der Kampagne auf das Thema Gewalt an Frauen aufmerksam zu machen und zu sensibilisieren. Die Fotokampagne soll zum Nachdenken anregen, sie soll Menschen neugierig machen und sie bewegen. Die Teilnehmenden sollen ihr Statement abgeben, dabei sollen sie sich auch Gedanken machen über eine Vision, wie aus ihrer Sicht die Gewalt verhindert werden kann – und das in maximal drei Sätzen. Doerenbruch und Behrends haben der Kampagne bewusst den Titel gegeben: „Frau und Mann in Balance  - keine Gewalt gegen Frauen!“ 
Sie sind neugierig auf die vielen Ideen, die dabei formuliert werden.
Die Fotos der Teilnehmenden macht Astrid Doerenbruch in schwarz-weiß. Die Beiträge werden zunächst auf der Seite der Gleichstellungsbeauftragten (www.gleichstellung-landkreis-stade.de) online zu sehen sein. Eine Ausstellung aller Fotos ist für Ende 2017 oder Anfang 2018 geplant.

Wer Lust hat mitzumachen, meldet sich bei Anne Behrends unter Tel. 04141 12-1005. Nach Absprache schicken Sie der Gleichstellungsbeauftragten Ihr Statement per mail und erhalten dann einen Termin für das Foto-Shooting.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.